Max-Mannheimer-Str. 1 83043 Bad Aibling
08061 936190
sekretariat@rs-badaibling.de

Hausordnung

Hausordnung

Die folgenden Werte sind uns wichtig. Sie stellen die Leitlinien unseres Schulalltags dar und geben uns den notwendigen Regel-Rahmen.

  • Wir gehen achtsam miteinander um. In der Pause und den Zwischenstunden vermeiden wir Gedränge.  Wir stellen uns z.B. am Kiosk an, halten anderen die Tür auf oder lassen anderen auch mal den Vortritt.
  • Wir achten auf ein sauberes Schulhaus und auf den Umweltschutz. Unrat und Abfall werden von uns allen und zwar sofort entsorgt. Wir achten auf Mülltrennung und -vermeidung und Ressourcenschonung.
  • Wir wünschen uns eine ruhige Atmosphäre. Wir vermeiden Schreien und Laufen im Schulgebäude. Wir achten auf gegenseitiges Verständnis und unterhalten uns auf Deutsch.
  • Wir achten auf unsere Gesundheit. Wir achten auf eine gesunde Ernährung und vermeiden Energydrinks, Koffein, Chips und andere Lebensmittel, die uns das Lernen erschweren. Gleiches gilt für alle anderen Stoffe (Nikotin, Alkohol usw.), die unserer Gesundheit schaden.
  • Wir achten auf eine angemessene und der Witterung angepasste Kleidung.
  • Wir helfen einander.
  • Wenn wir uns bei anderen Hilfe holen oder darum bitten, ist dies kein Petzen.
  • Wir achten auf Einhaltung der Unterrichtszeiten und nutzen die tägliche Arbeitszeit bestmöglich. Spätestens fünf Minuten nach Unterrichtsbeginn melden sich die Klassensprecher/innen im Sekretariat, falls ausnahmsweise die Lehrkraft noch nicht da sein sollte.
  • Auch in Vertretungsstunden findet Unterricht statt.
  • Wir achten aufeinander und auf die Sicherheit. Schulfremde Personen melden sich umgehend im Sekretariat an. Wir zeigen ihnen den Weg und begleiten sie dorthin. Schulfremde Personen halten sich nicht unangemeldet oder unbefugt im Schulhaus auf.
  • Unangemeldeter und unbefugter Aufenthalt im Schulhaus oder auf dem Schulgelände können Maßnahmen des Hausrechts (z.B. Hausverbot) zur Folge haben.

Verstöße gegen die Hygieneregeln werden vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Pandemie und den für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft resultierenden Gefahren konsequent und im Regelfall mit Ordnungsmaßnahmen geahndet. 

  • Es gelten die allgemeinen und die auf unsere Schule konkretisierten Hygieneregeln. Diese sind in stets aktualisierter Fassung hier nachzulesen: Hygieneregeln der Wilhelm-Leibl-Realschule
  • Es ist auch in diesem Zusammenhang (Hygieneregeln) ausnahmslos alles zu unterlassen, was eine gesundheitliche Gefährdung zur Folge haben könnte (z.B. Verstoß gegen die Maskenpflicht, mutwilliges Anspucken usw.).
  • Die Hygiene-Einrichtungen und die zur Verfügung gestellten Hygiene-Verbrauchsmaterialien im gesamten Haus sind mit größter Sorgfalt zu behandeln. Sie helfen bei der Eindämmung möglicher Gesundheitsrisiken.
  • Der Aufenthalt in Hygiene-Räumen ist auf das notwendige Zeitmaß zu begrenzen. Insbesondere die Toilettenräume sind keine Aufenthaltsbereiche in Pausen usw.
  • Im gesamten Schulbereich (innen und außen) ist auf Einhaltung der Hygieneregeln zu achten. Dies gilt insbesondere für die Einhaltung der Abstandsregeln, das Tragen der Masken, die Hust- und Niesetikette.
  • Ein wichtiger Baustein des Gesundheitsschutzes ist auch die Corona-Warn-App* der Bundesregierung. Schülerinnen und Schüler können die Warn-App nutzen. Dafür darf das Mobiltelefon im Schulgelände und auch während des Unterrichts eingeschaltet bleiben, die Geräte müssen jedoch stumm geschaltet sein und während des Unterrichts in der Schultasche verbleiben.
  • Anderweitige außerunterrichtliche Nutzungen von Mobiltelefonen und sonstigen digitalen Speichermedien im Schulgebäude und im Schulgelände bleiben für Schülerinnen und Schüler weiterhin untersagt (z.B. im Unterricht oder außerhalb des Unterrichts Film- und Tonaufnahmen erstellen, andere heimlich zu filmen usw.).
  • Lehrkräfte können jederzeit und im Einzelfall die Nutzung des Mobiltelefon für schulische Zwecke gestatten. 

(*) Über die wichtigsten Fragen zu Bedeutung, Funktionsweise und Datenschutz informiert die Internetseite der Bundesregierung.

Mögliche Maßnahmen bei Verstößen

Was passiert bei Verstößen gegen diese Hausordnung? Verstöße gegen diese Hausordnung haben immer vor dem Hintergrund jedes Einzelfalls erzieherische Maßnahmen oder / und zusätzlich auch  Ordnungsmaßnahmen zur Folge.

Erzieherische Maßnahmen

Zu den erzieherischen Maßnahmen gehören z.B.

  • das Gespräch und die Beratung
  • eine Ermahnung, Tadel oder Rüge
  • eine Mitteilung an die Erziehungsberechtigten
  • die Auferlegung von Pflichten (z.B. Aufräumarbeiten)
  • eine Nacharbeit
  • das Einziehen störender Gegenstände

Ordnungsmaßnahmen

Zu den Ordnungsmaßnahmen gehören:

  • der Verweis
  • der verschärfte Verweis (durch den Schulleiter)
  • der Ausschluss vom Unterricht für einige Tage
  • die Androhung der Entlassung
  • die Entlassung