Max-Mannheimer-Str. 1 83043 Bad Aibling
08061 936190
sekretariat@rs-badaibling.de

In the Year 2017 – 10 Jahre Schüleraustausch in Zahlen

10 Jahre Schüleraustausch in Zahlen

Der Schüleraustausch mit Haslingden (England) in Zahlen

 10 Jahre Schüleraustausch

Herr Kirk und Frau Kieweg begannen mit dem Austausch 2007. Die Bekanntschaft entstand als Ergebnis eines Comenius-Projekts.

 10 Schifffahrten am Königssee

Wir machten jedes Jahr (und zu jeder Jahreszeit) einen gemeinsamen Ausflug zum Königssee.

 10 Besuche im Beatles Museum in Liverpool

Frau Kieweg und Frau Michel sind jetzt Experten!

 42 676 km wurden zwischen Manchester und München zurückgelegt

Wir hätten Meilen sammeln sollen, dann könnten wir jetzt umsonst fliegen!

460 Schülerinnen und Schüler waren beteiligt und schlossen Freundschaften

Im ersten Jahr waren es 17, die höchste Teilnehmerzahl war 30. Das war anstrengend!

 140 Tage wurden in England und Deutschland verbracht

Fast 5 Monate verbrachten Herr Kirk und Frau Kieweg, die jedes Jahr dabei waren, mit Schülerinnen und Schülern beim Schüleraustausch.

 9180 kg Gepäck wurde transportiert

Das ist nur eine Schätzung. Wir wissen nicht, wie viel jedes einzelne Gepäckstück wog.

 2 verlorene Koffer

Beide wurden von der englischen Gruppe verloren, als sie über Hamburg bzw. Zürich flogen.

 Ein vergessener Reisepass

Er lag noch im Haus der Gastfamilie. Deswegen mussten Herr Kirk und die Schülerin einen späteren Flug nehmen und kamen vor den anderen in Manchester an!

 Vier Krankenhausbesuche

Ein Schüler brauchte am Flughafen sogar einen Rollstuhl. Manch einer versucht alles, um als Erster ins Flugzeug zu kommen!

 Unzählige Brezen vertilgt

Für die Engländer natürlich ein Highlight eines jeden Bayernbesuchs!

 10 Besuche im Salzbergwerk

Die Lehrer wissen, wie man auf den Rutschen Höchstgeschwindigkeit erreicht!

 Einmal herzlich gelacht bei der Grenzkontrolle

 

Die Grenzpolizisten in Hamburg hatten ihren Spaß, als sie die Reisepässe einiger deutscher Schüler kontrollierten: „Tuntenhausen“ sei wirklich ein lustiger Name für einen Ort.

The England-Germany exchange in
figures

 10 years of the exchange

Mr. Kirk and Frau Kieweg set up the exchange in 2007 as a result of a EuropeanUnion funded Comenius project.

 10 boat trips on the Königssee

Visited this beautiful lake in the far South East of Germany every year – and in every season.

 10 visits to the Beatles Museum

Frau Kieweg and Frau Michel are now experts!

 42, 676 kilometres in the air between Manchester and Munich

Should have collected some air miles and had some free trips from this!

 460 students have been involved and friendships made

Started with 17 in the first year. Highest number in one year was 30 – that was stressful!

 140 days spent in England and Germany

Nearly 5 months of Mr. Kirk’s and Frau Kieweg’s life, who have done it every year!

 9,180 kilogrammes of luggage transported

This is an estimate. We don’t keep a record of how much each case weighed!

 Two lost cases

Both English when we had to take two flights. One via Hamburg and one via Zürich. 

 One forgotten passport

Leftin the German partner’s house and consequently missed the flight. Resulted in Mr. Kirk and a student taking a different flight and arriving in Manchester before the others!

 Four trips to hospital

One student needed a wheelchair at the airport. Some people will try anything toget on the plane first!

 Countless Pretzels eaten!!

Goes without saying. Highlight of a trip to Bavaria!

 Ten visits to the salt mine in Berchtesgaden

The teachers know how to ride the slides faster than everyone else!

 One laugh at the border control

The policemen at the border control in Hamburg had a laugh when the German group showed their passports. They thought “Tuntenhausen” was an incredibly funny
place to live.