08061.936190
0173.8905970
sekretariat@rs-badaibling.de

Deutsch-Französischer Tag 2022

Allgemeine Infos

Am Deutsch-Französischen Tag feiern wir an den Schulen immer die besondere Freundschaft zwischen unserem Nachbarland Frankreich und Deutschland. 

Seit Konrad Adenauer und Charles de Gaulle am 22.01.1963 den Elysée-Freundschaftsvertrag zwischen den beiden Ländern geschlossen haben, besteht eine enge freundschaftliche Zusammenarbeit, die vor allem auch Projekte für junge Menschen unterstützt.

Eigentlich ist der Tag immer ein großes Fest mit Baguette- und Kuchenverkauf von unseren FranzösischschülerInnen in der Aula unserer Schule. Mit dem Erlös unterstützen wir Projekte für Straßenkinder in Bolivien, die von der Rosenheimer Organisation Estrellas en la calle gefördert werden. 

Dieses Schuljahr haben wir stattdessen bereits vor Weihnachten eine große Spendenaktion durchgeführt.

Zudem hat die Klasse 10C eine Ausstellung zu Afghanistan in der Aula vorbereitet, in welcher auch die humanitäre Zusammenarbeit von Frankreich und Deutschland in diesem Land ersichtlich wird.

 

An diesem besonderen Tag informieren wir die SchülerInnen über die vielen Vorteile, die beim Erlernen der zweiten Fremdsprache Französisch für den Alltag oder für die spätere Berufswahl von Bedeutung sind. Sobald es möglich ist, werden wir auch unseren Schüleraustausch mit dem Collège in Tinténiac in der Bretagne wieder durchführen.

Im folgenden Link werden Sie zu einer fantastischen Seite des Deutsch-Französischen Instituts weitergeleitet, die Ihnen aktuelle Informationen und viele schöne anschauliche Materialien zu Frankreich und dem Fach Französisch liefert. Nicht nur wichtige Vertreter der Wirtschaft Bayerns kommen im Interview zu Wort. Lassen Sie sich überraschen!

https://www.institutfrancais.de/fr/muenchen/education/ecole/franzosisch-ist-mehr

C. Förster

Spendenübergabe

Der Vorsitzende des Vereins, Peter Weber, sowie der Rosenheimer Stadtpfarrer, Sebastian Heindl, der lange Zeit in Südamerika gelebt hat, haben die Klasse 10C besucht und über Bolivien und die verschiedenen Projekte der Organisation informiert. 

Ein sehr großer Dank geht an die ganze Schulgemeinschaft