08061.936190
sekretariat@rs-badaibling.de

Infos des Gesundheitsamtes zum Thema “Quarantäne”

Das Gesundheitsamt richtet sich nach den aktuellen Vollzugshinweisen.

 

Im KMS vom 09.09. heißt es unter Nr. 3 auf S. 4:

Für die Mitschülerinnen und -schüler prüfen die Gesundheitsämter unter Beachtung der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts die Situation und ordnen nur noch für jene Personen Quarantäne an, die unmittelbaren und ungeschützten (ohne Maske) Kontakt mit der positiv getesteten Person hatten (u. U. der Sitznachbar). Dabei werden die jeweiligen Umstände vor Ort berücksichtigt (wie etwa Lüften und Luftreinigungsgeräte). Bis zur Entscheidung des Gesundheitsamts, wer als enge Kontaktperson einzustufen ist, ist ein Schulbesuch der negativ getesteten Mitschülerinnen und Mitschüler möglich.

 

Im GMS vom 13.09. steht unter Nr. 4 auf S. 7:

Das Gesundheitsamt entscheidet unter Abwägung aller Umstände im Einzelfall. Quarantäne wird nur für jene Kontaktpersonen angeordnet, die unmittelbaren und ungeschützten Kontakt zum Indexfall (enge Kontaktperson im Sinne der AV Isolation) hatten (z. B. Sitznachbarn ohne Maske).

Insofern wird in der Regel nur für den Sitznachbar, der keine Maske getragen hat, als enge Kontaktperson eine Quarantäne angeordnet werden. Vorbehaltlich die Lehrkraft oder der Schüler/die Eltern machen dem Gesundheitsamt Angaben zu weiteren engen, ungeschützten Kontakten.

Sollte es einen weiteren Fall in der Klasse geben, wird die ganze Klasse in Quarantäne geschickt.

Nach einem positiven Test in der Klasse kommt es zu einer intensivierten Teststrategie, die auch geimpfte und genesene Schüler betrifft.

 

gez. Dr. med. Wolfgang Hierl

Sachgebietsleitung
Landratsamt Rosenheim
Staatliches Gesundheitsamt
Prinzregentenstr. 19
83022 Rosenheim