08061.936190
sekretariat@rs-badaibling.de

Berufliche Orientierung

Berufsberatung

Unsere Berufsberaterin Frau Kofler berät unsere Schülerinnen und Schüler individuell und zielgerichtet . 

Freiwilliges Praktikum

Unsere Schülerinnen und Schüler können an so genannten Freiwilligen Berufspraktika teilnehmen.

Berufsportal
24/7

Unsere Partnerfirmen stellen rund um die Uhr und das ganze Jahr über Informationen zu Praktikums- und Ausbildungsplätzen zur Verfügung.

Bildungspartner

Wir haben eine „Top-Bildungspartnerschaft“

Freiwilliges Betriebspraktikum

Unsere Schülerinnen und Schüler können an so genannten Freiwilligen Berufspraktika teilnehmen.

Grundsätzliches & Rechtliches

Das Freiwillige Betriebspraktikum wird an der Wilhelm-Leibl-Realschule nicht als Schulveranstaltung gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 8b SGB VII durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler stehen damit nicht unter dem gesetzlichen Unfallversicherungsschutz, so dass dieser bei Unfällen nicht greift.

Warum ist das so?

Das freiwillige Betriebspraktikum findet aus verschiedenen Gründen nicht in unserem organisatorischen Gesamtverantwortungsbereich statt: 
Wir kooperieren mit zahlreichen Firmen, die unsere Schüler/innen Praktikumsplätze anbieten. Auch aufgrund dieser Vielfalt können wir auf den Inhalt und Organisation der Praktika nicht unmittelbar einwirken. Darüber hinaus haben wir keinen Einfluss auf die auszuführende Tätigkeiten, Zeitpunkt, Ort und Dauer, tägliche Anwesenheitszeiten oder Ordnungsmaßnahmen bei Fehlverhalten. Wir können das Praktikum nicht durch pädagogisches Personal (auch nicht zeitweise) betreuen.

Aber …

Wir beurlauben die Schülerinnen und Schüler, wenn keine zwingenden schulischen Gründe dagegen sprechen, zum Zwecke des freiwilligen Betriebspraktikums, so dass sie auch während der Schulzeit (in einem bestimmten Zeitraum, siehe Begleitschreiben) die durchaus wichtigen und sinnvollen Praktika wahrnehmen können. Darüber hinaus steht es den Schülerinnen und Schülern jederzeit frei, auch in den Schulferien freiwillige Betriebspraktika zu absolvieren. Auch diese Praktika finden außerhalb einer Schulveranstaltung statt.

Formulare

Alle Formulare finden Sie ab sofort im Schulmanager im Modul „Dokumente

Berufsportal 24/7

Unsere Partnerfirmen bieten rund um die Uhr an digitalen Messeständen Berufsinformationen.

——————————————–

Hier klicken und die digitale Ausbildungsmesse aufrufen …

——————————————–

1

suchen & finden

An digitalen Messeständen erhalten unsere Schülerinnen und Schüler direkt von unseren Partnerfirmen Information per Fotos, Videos, Prospekte, Kontaktdaten und vieles mehr.

2

Kontakt

Die Kontaktaufnahme erfolgt ganzjährig über die angegebenen E-Mail-Adressen, Telefon-Nummern, als Video-Call und vieles mehr. An unseren digitalen Berufsinformationsabenden stehen die Betriebe sogar über direkte Video-Sitzungen zur Verfügung.

3

Praktikumsplatz

In den von uns festgelegten Zeiträumen können die Schülerinnen und Schüler freiwillige Praktika mit den Betrieben vereinbaren. SIe werden dann, wenn eine Bestätigung des Betriebs vorliegt, zum Zwecke des Praktikums von der Schule beurlaubt,  

4

Ausbildung

Natürlich ist es generell auch möglich, dass über unser Portal Ausbildungsplätze vereinbart werden. In der Regel erfolgt das dann, wenn schon mal ein Praktikum in dem Betrieb absvolviert wurde und sich beide Seite „einig“ sind. 

„Die Berufsmesse hat mir den Kontakt zur Firma Eder ermöglicht. Im September beginne ich meine Ausbildung bei der Eder GmbH.“

Lukas

10. Klasse 2020/21

„Wir freuen uns riesig auf die Online-Berufsmesse und auf die Kontakte zu den Schülerinnen und Schülern.“

Angela Eder

Ausbildungsbetrieb Eder GmbH

„Die Nachfrage der Ausbildung-/Betriebe zur Teilnahme war schon in den ersten Tagen sehr groß. Wir sind gespannt!“ 

Michael Schmidt

Team Berufliche Orientierung

„Das Berufsmesse-Portal der Wilhlelm-Leibl-Realschule ist die richtige Antwort auf die aktuelle Situation. Ich freue mich sehr darüber, dass wir das nun anbieten können.“ 

Matthias Wabner

Schulleiter

„Wir mussten nicht lange überlegen, ob wir dieses tolle Projekt unterstützen. Über Spenden freuen wir uns aber trotzdem jederzeit.“ 

Magdalena Horche

Vorsitzende des Fördervereins

Sie haben Ausbildungsplätze?

Machen Sie mit!

Weitere Informationen für Ausbildungs- und Praktikumsbetriebe…

IHK-TOP-Bildungspartnerschaft

Bildungspartner

Was versteht man darunter ?

Bei einer Bildungspartnerschaft kooperiert die Schule mit einem Unternehmen, um die Berufsorientierung in der Schule zu optimieren und so den Arbeitskräften von morgen einen erfolgreichen Übergang in die Berufswelt zu ermöglichen.

Ziele unserer Bildungspartnerschaft

Schulen schaffen dabei Praxisnähe in der Berufsorientierung, ermöglichen neue Lehr- und Lernsituationen für die Weiterentwicklung der Schüler, bereiten die Schüler optimal auf den Berufsalltag vor, unterstützen die Schüler beim Kennenlernen von Berufsbildern, helfen Perspektiven in der Berufswahl zu entwickeln und zeigen dabei Engagement für eine gute Berufsorientierung. Die Unternehmen erhalten durch diese Kooperation einen Einblick in die Lebenswelt der Schüler, bauen einen persönlichen Kontakt zu den Lehrern auf, zeigen Engagement, knüpfen Kontakte zu potentiellen Nachwuchskräften und verbessern letztendlich die Ausbildungsreife der Absolventen.

Presse

Die Eder Gruppe aus Tuntenhausen und Realschule Bad Aibling starten IHK-Bildungspartnerschaft (01.03.2019

Der Wilhelm-Leibl-Realschule und der Eder GmbH wurde am 06.11.2019 aufgrund ihrer Zusammenarbeit der Titel „TOP Bildungspartner“ im Rahmen eines Festaktes in der ESO Supernova in Garching verliehen (06.11.2019)

Umsetzung

Durch eine systematische Partnerschaft zwischen Schulen und Unternehmen werden gemeinsam Inhalte und deren Umsetzung festgelegt. In diesen vorab festgelegten Modulen werden die Wünsche beider Partner berücksichtigt und dann verbindlich im Rahmen eines Vertrages fixiert.

Jahresfeedbackgespräche mit den beteiligten Partnern und die Neuplanung eines anstehenden Schuljahres führen zu einer nachhaltigen und gewinnbringenden Zusammenarbeit der Bildungspartner zugunsten der Schülerinnen und Schüler.
Folgende Module wurden in unserem Bildungspartnerschaftsvertrag festgehalten:

Es finden Betriebserkundungen bei der Eder GmbH statt.
Berufsbotschafter informieren bei Besuchen des Unternehmens die Schülerinnen und Schüler.

Die Firma Eder GmbH steht der Schule als Praktikumsbetrieb zur Verfügung. Die Eder GmbH nimmt am Berufsinformationsabend der Schule teil.

Im Rahmen der Aktion „Leibl meets Eder“ besuchen ausgewählte Schülerinnen und Schüler an einem Schultag die Eder GmbH und erhalten dort intensive Einblicke in bestimmte Berufsbilder.

Die Firma Eder GmbH veranstaltet einen „Tag der Ausbildung“ an dem Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern eingeladen sind.

Ausbildungsscouts der Firma Eder GmbH informieren die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Unterrichts über verschiedene Berufsbilder.

Voraussetzungen für die TOP-Bildungspartmerschaft

erfolgreich absolviertes Schuljahr als IHK Bildungspartner

Feedbackgespräch mit der IHK für München und Oberbayern

Erstellung eines neuen Modulplans für das kommende Schuljahr

Schriftliche Kooperationsvereinbarung